Michael Kors Smartwatch erfasst Herzfrequenz

Der amerikanische Modedesigner Michael Kors macht nun auch in Technik und bringt zum Herbst 2019 seine neueste Generation von Touchscreen Smartwatches auf den Markt. Darunter die drei neuen Modelle:  Michael Kors Access Lexington 2,  Access Bradshaw 2 und Access MKGO, die allesamt mit Wear OS by Google und einem Qualcomm Snapdragon Wear 3100 Prozessor betrieben werden und Individualisierungsmöglichkeiten und Leistungsmerkmale mit modischen Designs verbinden.  

Neues Uhrendesign und eine neue App

Mit zwei der meistverkauften Plattformen von Michael Kors bieten die Smartwatches Lexington 2 und Bradshaw 2  Designs mit verbesserter Technik. Mithilfe des neuen Lautsprechers hat der Nutzer die Möglichkeit, Anrufe mit seiner Smartwatch entgegenzunehmen.

Mit einer proprietären App, die Ende dieses Monats auf den Markt kommt, können sowohl Android- als auch iPhone-Nutzer über Bluetooth direkt mit der Uhr telefonieren. Darüber hinaus hören Nutzer jetzt die Antworten von Google Assistant, akustische Signale beim Eingang von Benachrichtigungen und Musik von kompatiblen Apps. 

Michael Kors Smartwatch hat vier Modi für die Akkulaufzeit

Ebenfalls neu bei Lexington 2 und Bradshaw 2: Smarte Batteriemodi mit vier Einstellungen für längere Akkulaufzeiten. Im „Erweiterten Modus“ hat der Akku mit einer Ladung eine verlängerte Laufzeit von mehreren Tagen, ohne dass der Nutzer auf die wichtigsten Funktionen verzichten muss.

Im „Tagesmodus“ sind die meisten Funktionen wie das Always-on Display aktiviert. Im „Individuellen Modus“ kann der Nutzer die Akkulaufzeit über eigene Einstellungen selbst optimieren. Im „Nur-Zeit-Modus“ werden bei schwacher Akkuladung außer der Zeitanzeige alle Funktionen deaktiviert, sodass die Smartwatch zu einer einfachen Uhr mit einer Akkulaufzeit von über einer Woche wird. Über den Homescreen der Uhr hat der Nutzer ganz einfach und direkt Zugriff auf die Batteriemodi.

Neu dabei: Die Michael Kors Access MKGO 

Zum ersten Mal überhaupt stellt Michael Kors Access eine Smartwatch vor, die sich nahtlos in einen mobilen, aktiven Lebensstil einfügt. Michael Kors Access MKGO ist die bisher leichteste Smartwatch der Marke und mit einem rosafarbenen, schwarzen, weißen oder roten Silikonband erhältlich. Diese sportliche Uhr hat ein Gehäuse aus Aluminium und Nylon, das für ein extrem leichtes und komfortables Tragegefühl sorgt. 

Kontinuierliche Erfassung der Herzfrequenz

Mit Google Fit zeichnet die Michael Kors Access MKGO kontinuierlich die Herzfrequenz auf. Schließlich ist es mit Google Fit ganz einfach, Aktivitätsziele zu ändern und zu verfolgen, und die App informiert den Nutzer über die Fortschritte bei der Zielerreichung. Über das eingebaute Mikrofon kann man Google Assistant Fragen stellen oder Erinnerungen einstellen und mit Google Pay unterwegs mit der Smartwatch bezahlen.

Individueller Look der Michael Kors Smartwatch

Schließlich können die drei Smartwatches mit der neuen Micro-App ‚Meine Zifferblätter‘ individuell auf den Look abgestimmt werden. Man wählt eine Kategorie – glamourös, modisch oder sportlich – und lässt entweder die App ein Zifferblatt erstellen oder wählt eines aus den verfügbaren Optionen aus.

Einen Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.