Ooigo App für Kinderleichtes Hörspiel-Streaming

Ooigo App für Kinderleichtes Hörspiel-Streaming

Kann ich mal dein Handy haben? Eine Frage, die viele Eltern an den Rand der Verzweiflung führt. Das Einteilen von Medienzeit gehört heute zu den wichtigsten Entscheidungen eines jeden Erziehungsberechtigten. Und was will mein Kind eigentlich hören, sehen oder spielen, wenn es nach dem Smartphone fragt? Mit Ooigo, der kinderfreundlichen Hörspiel-App, stellen Eltern sicher, dass ihre Kinder nur die Hörspiele und Kindermusik hören, die auch für deren Alter geeignet sind.

Noch benutzerfreundlicher

Ein Jahr nach Markteinführung wurde die App jetzt überarbeitet und ist mit neuen praktischen Features und Einstellungsmöglichkeiten noch benutzerfreundlicher. Ebenfalls neu: Ab August läuft die Gratis-App auf Android-Geräten auch mit Deezer – als dritten Streaminganbieter neben Spotify und Apple Music.

Freigabe via Rechenaufgabe oder PIN-Code

Wie im Kassettenregal können Kinder durch bunte Album-Cover stöbern, selbstbestimmt ihre Hörspiele hören und neues „Ohrfutter“ entdecken. Die App vereint übersichtlich alle im Streaming verfügbaren Hörspiele und steht den Kindern immer und überall zur Verfügung.

Dabei garantiert Ooigo eine sichere Hörspielumgebung, denn anders als in herkömmlichen Streaming-Apps wird das Alter durch die Eltern eingestellt und mittels eines Parental Gates (Rechenaufgabe oder PIN-Code) stets geschützt.

So können die Kinder sich frei in der App bewegen und Hörspiele direkt in der Applikation abspielen. Ooigo merkt sich, wo das Hörspiel gestoppt wurde, und zum Weiterhören drückt man einfach wieder auf Play – ganz wie früher bei der guten alten Kassette.

Neues Update

Jetzt hat Ooigo ein komplett neues Update bekommen. Kinder können einfach und unkompliziert durch Hörspielserien sliden und ihre Lieblingshörspiele als Favoriten markieren. Eltern bietet sich die Option, per Timer die Medienzeit ihrer Kids zu begrenzen.

Die Ooigo App selbst ist kostenlos. Voraussetzung für ihre Nutzung ist ein Premium-Streaming-Abonnement. Mit dabei sind Spotify, Apple Music und – neu – jetzt auch Deezer. Um Ooigo auch ohne Streaming-Abo kennenlernen zu können, gibt es eine Demo-Version, die es erlaubt, die Funktionalität der App einfach zu testen.

Einen Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.