Gelöschte Daten wiederherstellen mit Recoverit

Ja, ja, liebe Leute es ist einfach so ein Kreuz mit der Datensicherung. Eine echt nervige Sache ist das, die den meisten Computer- oder Internet-Nutzern eher sehr viel lästiger als wichtiger erscheint. Doch ein Datenverlust ist eine ganz bittere Pille. Private Fotos, Texte oder Videos etwas. Oder geschäftliche Dokumente. Einfach weg. Au weia.

Digitale Inhalte zu verlieren ist sehr, sehr unangenehm. Und schliesslich sind unsere PCs, insbesondere die mobilen Laptops längst zu gleichermaßen unverzichtbaren wie liebgewonnenen täglichen Begleitern avanciert. Und gelöschte Daten sind nur mit speziellen Programmen wiederherstellbar.

Datenverlust unangenehmste Erfahrungen im digitalen Leben

Entsprechend ärgerlich ist ein fehlendes Backup oder gar ein Crash der Computer bzw. der Speichermedien. Im Fall eines Falles hilft beim Datencrash ohne jüngst angelegtes Backup nur eine Datenrettungs-Software. Dieses Programme sind immerhin ein Option, den Fehler zumindest mehr oder weniger ungeschehen zu machen.

Wir haben dafür die Datenrettungs-Software „Recoverit“ für Windows oder Apple Mac von der Firma Wondershare ausprobiert. Das Programm ist ein hilfreiches Tool, dass Computernutzer getrost in ihre Tool-Box aufnehmen können.

Auch für nicht sonderlich technisch interessierte oder versierte Computer-Nutzer eignet sich das Programm, das es sowohl für Windows als auch für MacOS gibt. Die Version für Windows in der „Pro“-Variante kann ohne Probleme empfohlen werden: Denn die 39 Euro (günstigste Variante für Windows) sind die verlorenen Fotos, Word- und Excel-Doks oder andere Daten ja meistens wert. Nutzer von Apple-Computern müssen leider mehr als doppelt so viel bezahlen. Die MacOs-Version schlägt aktuell mit 79 Euro zu Buche. Jedoch werden „Digital-Geschädigte“ auch hier sehr froh sein, mit einer Software lieb gewonnene Daten wiederherstellen zu können.

Wiederherstellen von SD-Karte, Speicher-Stick, PC/Mac, Festplatte

Die Bedienung der Software ist recht einfach. Die Benutzeroberfläche ist aufgeräumt. Beim ersten Einsatz trifft der Nutzer der Software eine Vorauswahl, damit das Recovery-Programm genauer definieren kann, wonach es genau suchen soll und welche Daten wiederhergestellt werden sollen. Bei unseren Tests zur Wiederherstellung gelöschter Dateien gab es keine Probleme, die Wiederherstellung klappte problemlos.

Bei beschädigten Datenträgern – insbesondere stark beschädigten Datenträgern – kann Recoverit aber dennoch keine Wunder vollbringen. Nichtsdestotrotz ist die Wiederherstellung immer einen Versuch wert. Und oftmals kommt es auch auf den Grad der Beschädigung der Festplatten bzw. anderen Speichermedien oder Datenträgern an, ob und wie weit die Daten gerettet werden können. Unternehmensangaben zufolge nutzen weltweit fünf Millionen Nutzer die Software.

Recoverit kostet in der Pro-Version aktuell jährlich statt $59,95 nur $49,95. Die Ultimate-Version kostet bis dato $59,95 anstatt $69,95. Preisfüchse können mit der Lifetime-Lizenz gleich noch mehr sparen – und ggf. sicherer schlafen. Es ist zudem auch möglich Monatslizenzen zu erwerben.

 

Einen Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.