IFA+ Summit setzt auf Quantenbits und KI

ifa-plus summit KI

Sie filtern Informationsangebote, berechnen unsere Interessen und analysieren persönliche Daten: Mit Künstlicher Intelligenz und leistungsfähigen Rechensystemen wird schon heute der Grundstein für die Zukunft der Gesellschaft gelegt.

Auf dem IFA+Summit diskutieren globale Vordenker Szenarien, wie neue intelligente Technologien die Gesellschaft und unser Leben verändern. Teil des finalen Programms: Mark Surman, Executive Director der Mozilla Foundation, und Jerry M. Chow, Senior Manager bei der Quantum System Technology-Gruppe von IBM.

Nächster großen Schritt für Computersystemen beim IFA plus summit

Für Mark Surman ist das Internet die wertvollste öffentliche Ressource. Der Executive Director der Mozilla Foundation will dafür sorgen, dass es auch in Zukunft für alle als Informationsquelle erhalten bleibt. Auf dem IFA+ Summit spricht er im Pattern „Society“ über die wesentliche Rolle, die Künstliche Intelligenz dabei spielt.

Quantum System Technology bei IFA+ Summit 2019

An der nächsten Generation leistungsfähiger Rechensysteme forscht Jerry M. Chow für IBM. Unter dem Titel „How to Ctrl-Alt-Del This Quantum Computer?“ berichtet Chow am 9. September über den nächsten großen Schritt von Computersystemen und maschinellem Lernen: Quantum-Technologie. Der Senior Manager der Quantum System Technology-Gruppe spricht auf dem IFA+ Summit darüber, wie bestehende Quanten-Systeme bereits eingesetzt werden und gibt einen Ausblick auf ihre schier unbegrenzten Möglichkeiten in der Zukunft.

Neben den Impulse Speaches von Mark Surman und Jerry M. Chow umfasst das Programm des IFA Plus Summit zahlreiche weitere renommierte Expertinnen und Experten. Das Zukunftsforum der IFA, der global führenden Messe für Consumer und Home Electronics, bietet an zwei Tagen inspirierende Vorträge in den vier Patterns Society, Interaction, Intelligence und Experience.

ifaplussummit.com/Tickets

Einen Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.