Firefox KI: Mozilla und Ubisoft beschleunigen Firefox-Entwicklung über KI

 beschleunigte Firefox-Entwicklung durch Firefox-KI

Die Entwickler hinter dem Firefox-Browser wollen sich in der Firefox-Entwicklung für mehr Kontrolle und Auswahlmöglichkeiten, für die Privatsphäre und Sicherheit durch die Firefox KI einsetzen. Deshalb arbeitet Mozilla nun mit Ubisoft zusammen und nutzt Clever-Commit, einen von Ubisoft La Forge entwickelten Programmierassistenten, der das Schreiben von Firefox-Code mithilfe von künstlicher Intelligenz schneller und effizienter macht.

Dank Clever-Commit profitieren unsere Nutzer also künftig von noch stabileren Firefox-Versionen und surfen merklich komfortabler im Web.

Firefox KI: Browser Entwicklung ist komplex

Einen Browser zu entwickeln, ist allerdings keine Kleinigkeit: Er hat schließlich eine Reihe an Aufgaben zu erfüllen, spielt Audio- und Videoformate ab, verwaltet verschiedene Netzwerkprotokolle, sichert die Kommunikation mit fortschrittlichen kryptographischen Algorithmen, verarbeitet Inhalte, die in mehreren parallelen Prozessen laufen – und das alles, um Menschen die Inhalte anzuzeigen, deretwegen sie eine bestimmte Webseiten besuchen.

Dahinter liegt ein komplexer Code, der Millionen von Zeilen enthält, die wiederum in verschiedenen Programmiersprachen geschrieben wurden: JavaScript, C++ oder auch Rust. Der Code wird regelmäßig bearbeitet, freigegeben und auf den Endgeräten der Firefox-User aktualisiert.

Hunderte Mitarbeiter arbeiten an Firefox-Entwicklung

Jede Firefox-Version ist dabei eine Investition: Sie umfasst durchschnittlich 8.000 Software-Edits, die von Hunderten von Firefox-Mitarbeiter*innen und anderen Mitwirkenden in den Browsercode geladen werden und enorme Auswirkungen für hunderte Millionen Internetnutzer*innen haben.

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.