Foto Apps | Twitter greift Instagram an – setzt voll auf Fotos

Social Media| Twitter greift Instagram an - baut stark auf Fotos

Der Kurznachrichtendienst Twitter will Fotos stärker in seinen Dienst einbinden – insbesondere um mit dem boomenden Online-Bilderdienst Instagram mithalten zu können.

Damit will das US-Unternehmen für mehr soziale Interaktion unter den Nutzern sorgen. Nutzer können mehrere Bilder gleichzeitig an einen Tweet anhängen, erklärte das San Franciscoer Unternehmen heute

Zudem können Nutzer bis zu zehn Personen in einem Bild markieren. Diese werden dann darüber informiert. Bei den sozialen Netzwerken Facebook und Instagram gibt es diese Möglichkeit schon seit Jahren.

Grundsätzlich dürfen alle Twitter-Nutzer einander in Fotos markieren. Wollen Nutzer, dass nur eigene Kontakte sie auf Bilder hervorheben dürfen, können sie das unter den Profileinstellungen festlegen.

Die neuen Foto-Funktionen gibt es zunächst nur für die iPhone-App von Twitter, später sollen sie auch auf der Webseite und der Android-Version eingeführt werden.

Einen Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.