Audio-Player | Pono Music: Neil Young packt Musik in die Toblerone #Video

Audio-Player | Pono Music: Neil Youngs packt Musik in die Toblerone #Video

Neil Young hat bekanntlich lange und ausgiebig darüber gejammert, dass das mit der Digitalisierung von Musik so furchtbar sei – aber irgendwann hat er dann doch noch die Kurve bekommen und angekündigt, mit einem hochwertigen Player samt Musikdienst eine Wende zum Besseren herbeizuführen, und zwar unter dem Namen Pono Music (jaja, da wartet der Tippfehler schon …).

Bei beidem gibt es jetzt die Möglichkeit, per Kickstarter einzusteigen. Der etwas unhandlich wirkende, weil Toblerone-förmige, Player nutzt – ebenso wie der Musikdienst – als Dateiformat FLAC und bietet so verlustfreies Hören. Da FLAC-Dateien aber auch deutlich größer sind als solche im MP3-Format, wurde auch der Speicher gleich mal auf 128GB angelegt.

Audio-Player | Pono Music: Neil Youngs packt Musik in die Toblerone #Video

Pono Music kann auch andere Formate wiedergeben, und auch da wird ein deutlich besserer Klang versprochen, optimiert ist das ganze System aber dafür, zusammen mit dem Musik-Lieferservice genutzt zu werden. Den ruft man über seinen Rechner ab, und per USB wird dann mit dem Player synchronisiert. Außerdem ist das Gerät mit zwei getrennten Ausgängen für Kopfhörer und Verstärker versehen.

Billig ist der Spaß natürlich nicht: Via Kickstarter bekommt man den Player ab 300 Dollar (es gibt zusätzliche noch Kombi-Angebote mit allerlei Neil-Young-Schnickschnack); später werden es dann 399 Dollar. Lieferdatum ist (wenn alles klappt) im Oktober.

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.