Studie | Jeder zweite deutsche Web-User ist mobil im Netz

Im vergangenen Jahr stieg die Zahl der Nutzer mobiler Internet-Dienste um 43 Prozent auf 29,7 Millionen, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag auf Grundlage einer Befragung mitteilte. Damit surft rund jeder zweite Internet-Nutzer in Deutschland mit mobilen Geräten im Netz.

Der Anteil der mobilen Internetnutzer unter den deutschen Surfern im Alter von über zehn Jahren liegt bei 51 Prozent. Das ist ein deutlicher Sprung von 37 Prozent ein Jahr zuvor.
Vor allem junge Leute sind über mobile Geräte wie Smartphones und Tablets im Netz: In der Altersgruppe der 16- bis 24-Jährigen sind es knapp 81 Prozent. Unter den Internetnutzern zwischen 25 und 44 Jahren liegt der Anteil den Statistikern zufolge bei 62 Prozent. Bei den über 45-jährigen ist es immer noch jeder Dritte. In allen Bevölkerungsgruppen gab es deutliche Zuwächse.

Unterdessen sind die Einfuhrpreise für Smartphones und Tablets binnen eines Jahres nach Berechnungen des Statistischen Bundesamtes deutlich zurückgegangen. So seien sie bei Smartphones im Januar 2014 im Schnitt um 14,7 Prozent niedriger als im Vorjahresmonat gewesen. Die Statistiker rechnen dabei Qualitätsveränderungen wie wachsende Übertragungsraten, Speicherkapazitäten oder Rechenleistungen heraus.

Photo: Sony

Einen Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.