Mobile | Neue Hoffnung für Blackberry: Investor Watsa bietet 4,7 Mrd $ für RIM

 Mobile | Neue Hoffnung für Blackberry: Investor Watsa bietet 4,7 Mrd $ für RIM

Gestern stand der kanadische Smartphone-Pionier RIM, seines Zeichens Erfinder des Blackberry, noch vor dem Abgrund. Heute ist der Mobile-Spezialist einen Schritt weiter: Der Kanadier Prem Watsa, Vorsitzender der Finanzdienstleistungsholding Fairfax, bietet 4,7 Milliarden US-Dollar für eine Übernahme des angeschlagenen Kommunikationsunternehmens.

Beide hätten eine entsprechende Absichtserklärung unterzeichnet, hieß es in einer Pressemitteilung des kanadischen Smartphone-Herstellers. Fairfax hält bereits zehn Prozent der Aktien von BlackBerry.

Pro Aktie bietet der Investor neun Dollar, nach einer möglichen Übernahme soll BlackBerry aus dem Aktienhandel genommen und in Privatbesitz überführt werden. Vorher sollen jedoch die Firmenunterlagen geprüft werden. Diese Prüfung soll bis Anfang November 2013 abgeschlossen sein.

BlackBerry hatte zuletzt einen Verlust im zweiten Quartal von knapp einer Milliarde US-Dollar eingefahren und angekündigt, Mitarbeiter zu entlassen.

+ Link: Blackberry.com / Foto: Neogabox via Flickr/cc

Einen Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.