E3 | Keine Waffenmesse trotz omnipräsenter Waffen

E3 | Keine Waffenmesse trotz Waffen

Nein, wir sind auf keiner Waffenmesse! Gamer können es vermutlich nicht mehr hören, dieses „Pfui, ihr spielt ja Krieg!“ Das stimmt zwar, aber… Das habe Eltern, als sie Kinder waren, auch gemacht. Ohne Computer, Konsolen und Co. Der wesentliche Unterschied: Die Todesarten heute sind vielfältiger. Beobachtungen von der Gameshow E3 in Los Angeles.

Da wird mit einem sauberen Kopfschuss gestorben. „Good shot!“ Eine Salve aus dem Sturmgewehr töte auch. Im Nahkampf wird „gemessert“. Zu Tode prügeln, wenn’s sein muss, wobei dabei nicht so recht Blut spritzen will.

E3 | Keine Waffenmesse trotz Waffen

[shared_nggallery id=329 count=5 width=110 height=110 url=http://photos.techfieber.de]

Ins Jenseits befördert werden nicht bloß Soldaten, sonder Monster aller Art, darunter auch Zombies. Außerirdische natürlich und selbstverständlich auch. Wobei Monsterbisse ebenso letal sein können.

Die Battlefield-Call-off-Tanks-Killer-Instinct-Orgie geht mit entsprechendem Gewummer, Geratter und Getöse ab.

Ungelogen: Als wir uns Notizen für diesen Text gemacht haben, hörten wir plötzlich den Song „I will survive.“ Der Zufall hat Humor.

[shared_nggallery id=329 count=20 width=110 height=110 url=http://photos.techfieber.de]

No Responses

Einen Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.