pez-spender
Und noch eine Möglichkeit, mit  Hilfe von 3D-Druckern Gegenstände des Alltags zu personalisieren: Die kanadische Firma Hot Pop Factory bietet die seit Generationen bewährten Pez-Spender jetzt mit individualisiertem „Kopf“ an.

Anstelle der üblichen Comic-Helden, deren Konterfei dort üblicherweise sitzt, kann man nun sein eigenes Antlitz oben auf  den Drops-Spender stecken.

Fast noch interessanter ist die Herangehensweise beim Scannen für den 3D-Druck – das geschah nämlich einfach mittels einer Kinect. Die Resultate dieser Herangehensweise mögen zwar nicht unbedingt fein ziseliert sein, aber beeindruckend ist schon, mit welch (relativ)  geringem Aufwand das realisiert wurde.

[via]