[Web] Google baut neuen Motor in Chrome ein

Google hat verkündet, dass man eine neue Rendering Engine (das her das Wortspiel mit dem “Motor” in der Überschrift) in den beliebten Chrome-Browser einfügen wolle.

Damit erhält das Chrome/Chromium-Entwicklungsprojekt seinen ersten Fork – obwohl ja Chrome seinerseits ein Fork, also eine verändernde Weiterentwicklung von KHTML ist, aus dem ja auch Apples Safari entstanden ist. Alternative Browseranbieter wie Opera haben bereits angekündigt, dem Beispiel folgen zu wollen, und die brandneue Rendering Engine Blink einzusetzen.

Man sollte allerdings nicht davon ausgehen, dass die US-Rocker von Blink 182 zum Launchevent spielen, das wäre zuviel gekalauert für die ernste Techbranche.

[Link] [Link]

Einen Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.