Web | Datenschutz-Beauftragter Caspar sieht in Task Force keine Bestrafung für Google

 Web | Datenschutzbeauftragter sieht in Task Force keine Bestrafung für Google Der Hamburger Datenschutzbeauftragte Johannes Caspar sieht die eingesetzte Task Force der EU-Aufsichtsbehörden in Sachen Google nicht als Bestrafung des Internetkonzerns.

Es gehe darum, sich die Dinge ganz konkret anzuschauen, „ob auf dieser Ebene, dieser neuen Privatsphäre-Bestimmung, künftig die Datenverarbeitung durch Google zulässig und möglich ist“, sagte Caspar, der Deutschland in der Task Force vertritt, in „NDR aktuell“ (NDR).

Die Datenschutzbestimmungen von Google, die nun geprüft werden sollen, sind seit einem Jahr gültig. „Wir hoffen, dass die Datenschutzbestimmungen dem Nutzer klare Leitlinien dafür geben, was er befürchten muss und in welcher Weise er Google die Möglichkeit gibt, seine Daten zu nutzen.

Hier braucht es Transparenz, denn ohne Transparenz ist auch kein Vertrauen möglich“, so Caspar.

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.