[GadgetStyle] Hightech-Kamm: Hey Geek, hast du vielleicht die Haare schön …

haare

Warum eigentlich sollte der technische Fortschritt vor dem Kamm Halt machen?

Das dachte sich offenbar Filippa Vadja und hat sich ein Multifunktionsgerät einfallen lassen, das – so der Entwurf realisiert wird – in keiner Fußballer-Umkleide fehlen darf.

Nicht nur einfach in die richtige Richtung kämmen lassen sich die Haare mit dem Gerät, sondern zusätzlich ist noch ein Fön integriert, damit man den Kopfbewuchs auch noch trocknen und in eigenwillige Formen bringen kann.

Und als ob das nicht schon genug wäre, soll auch noch eine auf Infrarot beruhende Technologie zur Stimulation des Haarwuchses integriert werden.

Ach ja, und obendrein trägt der Entwurf auch noch den Namen Headcase (wer nicht weiß, was das bedeutet, schaut bei leo nach).

[Link]

haare

Einen Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.