Netbooks: Aufwind in Schwellenländern

netbook

Zumindest, wenn man den neuen Meldungen aus Taiwan glauben darf: Das in den Zeiten von Tablet und Ultrabook gelegentlich schon mal tot gesagte Rechnerformat soll demzufolge im dritten Quartal 2012 ein Klein-Revival mit aufgerüsteten Atom-Prozessoren erfahren.

Acer und Asustek, die im Gegensatz zu einer Reihe anderer Hersteller noch nicht ganz aus dem Netbook-Markt ausgestiegen sind, wollen die neuen Rechner mit aktualisierten Versionen der Intel-Prozessoren Atom N2600 und N2800 ausrüsten.

Die sollen neue Funktionen und verbesserte Leistung bringen; als OS soll neben Windows 8 auch das Open-Source-OS Tizen zum Einsatz kommen.

Chancen für die Netbook-Neuauflage sollen die Hersteller allerdings vor allem in Schwellenländern sehen, wo man auf einen stabilen Marktanteil hofft – ansonsten wird wohl auch diese Nachrüstung den allgemeinen Trend weg vom Netbook kaum stoppen können.

[Link]

No Responses

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.