Warner Studios drängen Filmfreunde weiter zur Piraterie

Das Warner Filmstudio hat einen neuen “Digitalisierungsservice” für Film-DVDs namens “disc to digital” vorgestellt. Das Angebot darf als Totgeburt betrachtet werden, und wird voraussichtlich weitere Freunde der Cinemascope-Abendunterhaltung zu überzeugten Heimkopierern machen.

Das System soll so funktionieren: Besitzer einer kommerziell erworbenen Film-DVD fahren zum nächstgelegenen WalMart, lassen dort ihre Scheibe registrieren, bezahlen eine Gebühr und verfügen ab da über eine mit zusätzlichem Ultraviolet-Kopierschutz versehene Ausgabe des Films auf einem Warner-Server, den sie dann auf ihrem Computer ansehen können. Wenn der WalMart gerade geöffnet hat (wenn es überhaupt einen in der Nähe gibt), wenn die DVD registriert werden kann, wenn sich der Kopierschutz-Film zuhause abspielen lässt und wenn der Kopierschutz-Server länger in Betrieb bleibt als bei anderen digitalen Totgeburten dieser Art. Bescheidene Frage am Rande: Ist es wirklich nötig, die legale Nutzung von Medieninhalten so zu erschweren? In einer Zeit, in der jedes Kind illegale Kopien aus dem Internet kostenlos herunterladen kann?

[Link]

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.