Microsoft erhebt EU-Kartellbeschwerde gegen Google

Moment mal… war das nicht bisher immer andersrum? Ja, schon, aber diesmal wendet der Redmonder Riese das bitter gelernte an, um damit seinerseits der Konkurrenz auf den Pelz zu rücken. Nachdem im November die Microsoft-Tochter Ciao sich schon beim europäischen Kartellamt beschwert hatte, setzt der „grösste Fensterhersteller des Planeten“ jetzt nach und unterbreitet den Wettbewerbswächter eine ganze Liste an Problempunkten. Ob Microsoft sich nu zu recht unfair behandelt fühlt oder nicht, soll und nicht weiter bekümmern, aber Vorteile für die Verbraucher sollten dabei schon zustande kommen.

[Link]

Einen Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.