USA entwickeln Löschknopf für Protestierer-Handys

Demokratie-Freunde in aller Welt sollen bald durch ein Forschungsvorhaben des US-Aussenministeriums vor dem Zugriff totalitärer Regimes besser geschützt werden. In Zusammenarbeit mit High-Tech-Firmen wird gerade ein „Panik-Knopf“ für Mobiltelefone entwickelt, der etwa bei einem Übergriff repressiver Geheimpolizisten auf eine friendliche Demonstration gedrückt werden kann.

Er alamiert dann alle gespeicherten Mit-Demokraten und löscht anschliessend sämtliche Informationen auf dem Gerät. Hmm. Das können Protestierer in den USA und anderen westlichen Industrienationen sicher auch gut gebrauchen.

[Link]

No Responses

  1. Pingback: Reise-Hinweis.de 31. März 2011

Einen Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.