Antennen aus Wasser

Sieht so aus, als würde die US-Navy die vielen erhaltenen Rüstungsmilliarden zumindest zu einem kleinen Teil für etwas Sinnvolles verwenden. Die Electrolytic Fluid Antenna ist bereits erprobt und besteht im Wesentlichen aus nichts anderem als einer Salzwasserfontäne von bestimmter Länge, die sich als elektrischer Leiter zum Senden und Empfangen von Radiosignalen eignet.

Das System ist gerade zum Patent angemeldet worden und soll anschliessend kommerziell vermarktet werden. Für Seeschiffe bietet sich eine solche variable Antenneninstallation natürlich besonders an, aber auch an Land könnten Mobilfunkantennen und andere Sendetürme irgendwann durch formschöne Geysire ersetzt werden.

[Link]

Einen Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.