Social-Network-Riese Facebook schluckt Web2.0-Start-up HotPotato – für Facebook „Places“

hotpotato-facebook-web20

Sehr heiße Kartoffel – soll Facebook „Places“ aufmotzen: Der Sozial-Netzwerk-König Facebook.com hat sich das Web2.0-Start-up „Hot Potato“ einverleibt. Dies verlautete heute Morgen von den Hot-Potato-Gründern via offiziellem Firmenblog. Facebook bestätigte den Deal bislang jedoch noch nicht offiziell.

Leider ist auch noch nichts dazu bekannt, wieviel die Facebooker an HotPotaoe überweisen werden – der Kaufpreis wird von Insidern allerdings auf 140 Millionen US-Dollar geschätzt. „Hot Potato“ (Claim „Share what you are doing“) erlaubt das lokalisierte „Einchecken“, worüber User ihre gegenwärtigen Aufenthaltsorte anzeigen können.

Das mit über 500 Millionen Mitgliedern weltgrößte Social Network Facebook soll „Hot Potato“ in seinen neuen Dienst „Facebook Places“ einbauen.

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt Internet“ bei TechFieber

Einen Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.