Oh wie peinlich: Fehler in Apple iPhone App macht private Fotos öffentlich zugänglich

Apple iphone app Ein Sicherheitsfehler in einer App des Apple iPhone hat tausende private Fotos von iPhone-Nutzern im Internet öffentlich gemacht. Betroffen ist die App „Quip“, mit der Nutzer Fotos unkompliziert von einem Gerät auf das andere versenden sollten. Dabei speicherte die Anwendung die Bilder auf einem Webserver zwischen, der offenbar mit einigem technischen Wissen einsehbar war.

Eine große Zahl der Fotos sei schließlich auf diesem Weg gestohlen und an anderer Stelle im Internet veröffentlicht worden.

Darunter seien neben Kinder- und Familienfotos auch Nackt- oder Intimbilder. Der Hersteller der App, Addy Mobile, hat sich bereits für den Vorfall entschuldigt und erklärt, den Fehler schnellstmöglich zu beheben.

tf/mei/dts

___________________________________

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt Business“ bei TechFieber

Begeistert von diesem Artikel? Follow us on Twitter!

Einen Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.