[business] Drucker unter Druck: Heidelberger Druck baut weitere 850 Stellen ab

Die Heidelberger Druckmaschinen AG muss angesichts der Krise weitere Stellen abbauen. Neben den bislang 4000 gestrichenen Arbeitsplätzen will das Unternehmen in Verwaltung und Vertrieb weltweit zusätzlich bis zu 450 Stellen abbauen, wie der MDAX-Konzern am Dienstag mitteilte. Daneben ist am Standort Wiesloch/Walldorf der Abbau von bis zu 400 weiteren Stellen geplant.

Ab dem Geschäftsjahr 2011/2012 erwartet der Konzern dadurch weitere jährliche Einsparungen von rund 80 Millionen Euro. Bereits im Geschäftsjahr 2010/2011 sollen 60 Millionen Euro eingespart werden. Für die Kosten des Personalabbaus würden noch im laufenden Geschäftsjahr zusätzlich rund 30 Millionen Euro verbucht. Im kommenden Geschäftsjahr fielen dann noch einmal 20 Millionen Euro an.

tf/mei/ddp

___________________________________

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt “ bei TechFieber

Begeistert von diesem Artikel? Follow us on Twitter!

Einen Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.