[business] SPD-Boss Sigmar Gabriel fordert abgestimmte EU-Wirtschaftspolitik

EU Wirtschaft SPD-Chef Sigmar Gabriel fordert angesichts der Schuldenkrise Griechenlands eine abgestimmte Wirtschafts- und Finanzpolitik der europäischen Mitgliedsstaaten. Dass ein derart koordiniertes Vorgehen bei der Einführung des Euros gefehlt habe, sei ein Geburtsfehler der Gemeinschaftswährung, sagte Gabriel am Samstag im Deutschlandfunk.

Der Euro sei auf Dauer ohne ein Minimum an Harmonisierung bei der Wirtschafts- und Finanzpolitik nicht möglich. Bei dieser Frage trete Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) jedoch auf die Bremse.

Gabriel plädierte auch für eigene europäische Sicherungsinstitutionen für in Geldnot geratene Mitgliedsstaaten. Wenn im Falle Griechenlands der Internationale Währungsfonds (IWF) einspringe, erhalte mit den USA ein Wettbewerber Einfluss auf das europäische Währungssystem.

tf/mei/ddp
___________________________________

Begeistert von diesem Artikel? Follow us on Twitter!

No Responses

  1. Pingback: Mike Hoernke 27. März 2010

Einen Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.