[Update] ClickandBuy: Telekom schluckt Internet-Bezahl-Dienst Firstgate komplett

XXXXX LogoDie Deutsche Telekom übernimmt den durch seine Marke ClickandBuy bekannten Internetbezahl-Dienstleister Firstgate komplett. „Dieser Schritt unterstützt die Umsetzung der Konzernstrategie durch die Ergänzung des Portfolios im wachstumsstarken Internetgeschäft», teilte der DAX-Konzern am Mittwoch mit. Bislang war die Telekom über eine Beteiligungsgesellschaft zu rund 20 Prozent an Firstgate beteiligt.

Die Aufsichtsgremien der Gesellschaften sowie die britische Finanzaufsichtsbehörde FSA hätten dem Vorhaben bereits zugestimmt, hieß es.

Weiter teilte der Konzern mit, dass Firstgate mit 13 Millionen registrierten Nutzern und 16 000 angebundenen Händlern sowie Aktivitäten in 31 Ländern einer der weltweit führenden Internet-Zahlungsanbieter sei. Das Unternehmen beschäftige derzeit 229 Mitarbeiter. Firstgate soll als eigenständige Tochtergesellschaft weitergeführt werden, die Marke ClickandBuy bestehen bleiben.

Zuvor hatte die «Wirtschaftswoche» unter Berufung auf Kreise berichtet, dass eine entsprechende Einigung erzielt worden sei. Dem Bericht zufolge soll die Gesamtbewertung des Unternehmens in den Verhandlungen bei mehr als 100 Millionen Euro gelegen haben. Demnach zahle die Telekom rund 80 Millionen Euro für die verbleibenden ClickandBuy-Anteile. tf/mei/ddp

[Update 25.03 9:47 Uhr] Soeben flattert hier noch von Intel die Pressemitteilung zum Thema herein, dass der Chip-Riese aus dem Silicon Valley über seinen VC-Arm Intel Capital seine Anteile von ClickandBuy an die Deutsche Telekom verkauft hat – siehe Press Release unten.

Intel Capital hat seine Anteile von ClickandBuy an die Deutsche Telekom verkauft. Die weltweit tätige Investmentorganisation von Intel hat im Jahr 2006 in den Bezahldienst investiert und diesen in den letzten Jahren begleitet. Ziel von Intel Capital ist es, ausgewählten Firmen den Zugriff auf Kapital für eine erfolgreiche Umsetzung ihrer Entwicklungsarbeit zu ermöglichen und ihnen den Zugang zu internationalen Märkten zu ebnen.

„Heute ist ClickandBuy eines der drei global führenden Bezahlsysteme im Internet. Sowohl aus Unternehmens- als auch aus Investitionsicht ist dies eine europäische Erfolgsgeschichte,“ sagte Klaus Konrad, Investment Director von Intel Capital. „Dies zeigt, dass mit der richtigen Management- und Anlagestrategie Unternehmen auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten erfolgreich wachsen können.“

Die Besonderheiten von Intel Capital im Vergleich zu vielen anderen Beteiligungsgesellschaften sind seine globale Reichweite und Intel’s Technologie und Know-how als einer der Motoren der weltweiten Digitalisierung. Darüber hinaus profitieren Firmen von der globalen Vernetzungsmöglichkeit mit dem umfassenden Intel Partner- und Kundennetzwerk sowie von den Vorteilen, die sich aus dem Intel Ökosystem ergeben, das für Qualität und Innovation steht. „Die Investition von Intel Capital und damit der Zugang zum Intel Netzwerk haben sich als grundlegend für unseren anhaltenden Erfolg erwiesen und ermöglichte es uns das Wachstum von ClickandBuy in einer entscheidenden Phase voranzutreiben“, sagte Charles Fränkl, Group CEO ClickandBuy.

Intel Capital ist die weltweit tätige Investmentorganisation des Unternehmens. Seit 1991 hat Intel Capital mehr als 9,5 Milliarden US-Dollar in etwa 1.050 Unternehmen in über 47 Ländern investiert. Als eine der global größten Organisationen für die Bereitstellung von Risiko- und Investitionskapital fördert Intel Capital gezielt Start-Ups und Organisationen in verschiedensten Technologiesegmenten. Neben klassischer ITK zählen hierzu auch Cleantech oder Medizintechnik.

___________________________________

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt Telekom“ bei TechFieber

Begeistert von diesem Artikel? Follow us on Twitter!

No Responses

  1. Pingback: Sebastian Kurrle 24. März 2010

Einen Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.