[business] Bundeskabinett verabschiedet neue Grundlagen für Immobilien-Bewertung

Die Bewertungsgrundlage für Immobilien wird nach gut 20 Jahren geändert. Das Bundeskabinett beschloss am Mittwoch in Berlin dazu eine Verordnung, die neue Grundsätze zur Ermittlung der Verkehrswerte von Grundstücken festlegt. Sie soll überall dort Anwendung finden, wo der Marktwert von Grundstücken und Immobilien durch Gutachterausschüsse, Sachverständige, Banken und Versicherungen zu ermitteln ist.

Bundesbaumininister Peter Ramsauer (CSU) betonte, mit der Neuregelung werde nicht nur mehr Transparenz geschaffen, sondern auch ein Schritt gegen neue Immobilienkrisen unternommen. «Die fehlende Transparenz bei der Bewertung von Immobilien in den USA und anderen Ländern hat zur weltweiten Wirtschaftskrise maßgeblich beigetragen», sagte Ramsauer.

Neu sind unter anderem Regelungen zur Bewertung der künftigen Entwicklung eines Gebiets. Zudem werden künftig neue, für den Grundstücksverkehr wichtige Aspekte wie die energetischen Eigenschaften als Gebäudemerkmal erfasst. Die Verordnung, die im Sommer in Kraft treten soll, bedarf noch der Zustimmung des Bundesrates.

tf/mei/ddp
___________________________________

Begeistert von diesem Artikel? Follow us on Twitter!

No Responses

  1. Pingback: Mike Hoernke 24. März 2010

Einen Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.