[Start-up-Fieber] Statistisches Bundesamt: Drei Prozent mehr Unternehmensgründungen im Jahr 2009

Die Zahl der Gründungen größerer Betriebe in Deutschland ist im vergangenen Jahr um drei Prozent gegenüber 2008 gestiegen. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes wurden im Jahr 2009 rund 154.000 Betriebe gegründet, deren Rechtsform und Beschäftigtenzahl auf eine größere wirtschaftliche Bedeutung schließen lassen. Im Jahr 2008 waren diese Betriebsgründungen um 2,9 Prozent gegenüber 2007 zurückgegangen. Außerdem wurden im Jahr 2009 rund 293.000 Kleinunternehmen gegründet. Nach einem Rückgang um 7 Prozent im Jahr 2008 haben die Gründungen von Kleinunternehmen im vergangenen Jahr damit um 2,7 Prozent zugenommen. Die Zahl der Gründungen von Betrieben, die im Nebenerwerb ausgeübt werden, stieg um 6,3 Prozent und lag bei knapp 269.000.

2009 wurden den Angaben zufolge rund 293 000 Kleinunternehmen gegründet. Damit hätten die Gründungen von Kleinunternehmen – nach einem Rückgang um 7,0 Prozent im Jahr 2008 – um 2,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr zugenommen. Die Zahl der Gründungen von Betrieben, die im Nebenerwerb ausgeübt werden, sei um 6,3 Prozent auf 269 000 gestiegen.

Demgegenüber wurden 2009 nahezu 129 000 Betriebe mit größerer wirtschaftlicher Bedeutung aufgegeben, wie die Statistiker weiter mitteilten. Das seien 2,1 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Zahl der Kleinunternehmen, die geschlossen wurden, habe mit rund 305 000 um 5,4 Prozent niedriger als im Vorjahr gelegen. Mit etwa 145 000 Betriebsschließungen seien 5,3 Prozent mehr Nebenerwerbsbetriebe aufgegeben worden als 2008.

tf/dts/ddp

___________________________________

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt Business“ bei TechFieber

Begeistert von diesem Artikel? Follow us on Twitter!

Einen Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.