Markenrechte: Internet-Riese Google ist zufrieden mit EU-Urteil zum Streit um AdWord-Werbung

X Der US-Internetkonzern Google hat das heutige Urteil des Europäischen Gerichtshofs zu einer möglichen Verletzung von Markenrechten in seinem System „AdWords“ begrüßt. Laut dem Urteil sind bei Googles Werbeanzeigen, die bei der Eingabe eines Suchwortes erscheinen, auch geschützte Markennamen als Stichwort zulässig. „Wir glauben, dass den Interessen der Nutzer durch eine Maximierung der Auswahl an Stichworten am besten gedient ist“, hieß es in einer Stellungnahme von Google. Nur so könne sichergestellt werden, dass relevante und informative Werbung für den User bereitgestellt wird. Der französische Luxusgüterkonzern Moët Hennessy Louis Vuitton hatte gegen geklagt, da bei einer Suche nach Markennamen auch Anzeigen von Wettbewerbern oder Nachahmern erscheinen können.

tf/mei/dts

___________________________________

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt Business“ bei TechFieber

Begeistert von diesem Artikel? Follow us on Twitter!

Einen Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.