Umfrage: Internetnutzer mögen keine Paywalls, lieber Werbung

Das Pew Research Center’s Project for Excellence in Journalism veröffentlichte die Ergebnisse einer Umfrage unter US-Internetnutzern. Inhalt der Umfrage waren die verschiedenen bekannten Finanzierungswege der Online-Medien. Ganze sieben Prozent der Befragten können sich vorstellen, für Online-News zu bezahlen. 93 % der Nutzer würden statt dessen woanders weiterlesen. Ganz anders die Bewertung von Online-Werbung: 81 % der Surfer haben kein Problem damit, wenn damit News und andere Inhalte finanziert werden und für den Nutzer kostenlos bleiben. Ganze 21 % der Befragten klicken sogar ab und zu (oder öfter) auf Werbebanner, eine unerwartet hohe Zahl. Das Ergebnis dieser Studie sollte Verlagen zu denken geben: Bezahlen für reine Information kommt im Internetzeitalter nicht mehr in Frage.

[Link]

Einen Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.