Google-Chef Eric Schmidt droht China-Geschäft einzustellen

Google china
Der kalifornische Internet-Riese Google will endlich Klarheit für sein Geschäft in China. „Wir stehen in aktiven Verhandlungen mit der chinesischen Regierung“, sagte Google-Chef Eric Schmidt nach Angaben des „Wall Street Journal“ am Mittwoch in Abu Dhabi. Den Stand der Gespräche wollte der Google-CEO nicht preisgeben, verriet aber: „Bald wird etwas passieren.“

Google war Ziel eines massiven Hackerangriffs aus China geworden. DerKonzern war deshalb vor zwei Monaten an die Öffentlichkeit gegangen. Er will sich nicht länger der Internet-Zensur im Reich der Mitte beugen und droht damit,notfalls sein China-Geschäft einzustellen.

Neben Google sollen mehrere Dutzend weitere Konzerne attackiert worden sein. US-Ermittler vermuten hinter den Angriffen staatliche Stellen in China.

Die chinesische Regierung bestreitet die Vorwürfe jedoch.

Foto dpa
___________________________________

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt Google“ oder  „Schwerpunkt China“ bei TechFieber

Begeistert von diesem Artikel? Follow us on Twitter!

Einen Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.