Sony: Jedes zehnte TV-Gerät soll 3-D-Fernseher sein

3D von Klardrommar.

Äußerst ehrgeizige Pläne hat der japanische Consumer-Electronics-Riese Sony mit der „dritten Dimension“: Der Konzern aus Tokio will im laufenden Geschäftsjahr jeden zehnten Fernseher als 3-D-Gerät verkaufen.

Im Detail bedeutet dies, dass bis im März kommenden Jahres laut der Sony-Führung 3D-TV-Geräte zehn Prozent des angepeilten Gesamtabsatzes (mindestens 25 Millionen LCD-Fernseh-Geräte) ausmachen sollen.

Sony will ab Juni 2010 erste 3-D-Fernseher in Japan in den Handel bringen. International soll der Verkauf der 3D-TV-Geräte von Sony ebenfalls zum Sommer starten, wie das japanische Unternehmen am Dienstag ankündigte.

Der Sony-Erzrivale Samsung hat bereits 3D-TV-Geräte in Südkorea in den Geschäften; Panasonic hat ebenfalls Geräte in der Pipeline.

Die gebeutelte Unterhaltungselektronik-Branche hofft darauf, vom kommerziellen Erfolg von aktuellen Blockbuster-Filmen wie „Avatar“ mit 3D-Effekten profitieren zu können, die das Interesse an der 3D-Technik – sprich 3D-Fernseh-Geräten – auch für heimische Wohnstuben schüren dürften.

Photo: Kervintranvia via Flickr/cc

___________________________________

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt 3D“ bei TechFieber

Begeistert von diesem Artikel? Follow us on Twitter!

Einen Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.