[business] Medien-Bericht: DIW-Boss Klaus Zimmermann muss Kompetenzen abgeben

Cebit 2010Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) will seinen Chef Klaus Zimmermann nach «Spiegel»-Informationen teilweise entmachten. Das Magazin beruft sich auf den Entwurf einer neuen Institutssatzung, die auf einer Mitgliederversammlung Mitte März beschlossen werden solle.

Zimmermann müsse wichtige Entscheidungen künftig mit dem designierten Kuratoriumschef abstimmen, dem Ökonomen und früheren Sachverständigenratschef Bert Rürup. Dazu zählten wichtige Personalfragen, die Einberufung von Mitgliederversammlungen sowie alle «Rechtsgeschäfte mit Vorstandsmitgliedern». Gestärkt würden auch die Kompetenzen von Zimmermanns designiertem Vize, dem DIW-Ökonomen Alexander Kritikos.

Auslöser der Entmachtung ist laut «Spiegel» ein kritischer Bericht des Berliner Rechnungshofs, der Zimmermann vorwirft, Steuergelder nicht ordnungsgemäß verwendet zu haben. Die wichtigsten Geldgeber des Instituts, zu denen der Berliner Senat sowie das Bundeswirtschaftsministerium gehören, hielten die Vorwürfe jedoch für nicht gravierend genug, um Zimmermann zu entlassen. Stattdessen wollten sie nun seine Kompetenzen beschneiden.

___________________________________ Cebit2010 banner techfieber >> TechFieber LIVE bei der CeBit 2010 >> Alle Artikel zum „Schwerpunkt CeBit“ bei TechFieber Begeistert von diesem Artikel? Follow us on Twitter!

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.