[CeBit] Telekom-Tochter T-Systems will aus eigener Kraft wachsen

Telekom T-SystemsDie Telekom-Tochter T-Systems will aus eigener Kraft wachsen und allenfalls kleine Zukäufe tätigen. „Wir werden definitivkeinen Umsatz kaufen, denn das hilft langfristig nicht“, sagte T-Systems-ChefReinhard Clemens der Tageszeitung „Die Welt“ (Dienstag). „Wenn wir kaufen, dannKompetenz.“

Dies gelte etwa für Bereiche, in denen das Unternehmen schwach aufgestellt sei. Größe sei in dem Markt wie bei den Dinosauriern. Sie könne gut sein, aber auch schlecht, wenn sich die klimatischen Bedingungen veränderten.

Parallel zum geplanten Abbau von 3.000 Stellen bis Ende des Jahres will Clemens auch wieder neue Arbeitsplätze einrichten. Dies gelte sowohl für Deutschland als auch für das Ausland, sagte er.

Beim Stellenabbau werde T-Systems voraussichtlich ohne betriebsbedingte Kündigungen auskommen. Dabeisteige der Auslandsanteil: 2010 werde das Unternehmen wahrscheinlich erstmalsmehr Mitarbeiter im Ausland beschäftigen als hierzulande, kündigte der Manager an.

___________________________________

Cebit2010 banner techfieber

>> TechFieber LIVE bei der CeBit 2010 >> Alle Artikel zum „Schwerpunkt CeBit“ bei TechFieber

Begeistert von diesem Artikel? Follow us on Twitter!

Einen Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.