[CeBit] Neue Marken-Strategie: Telekom wirft T-Home und T-Mobile raus

TelekomÜberfällige Markenbereinigung bei der Telekom – neue, ähem alte Namen braucht das T-Land. Die gute alte Deutsche Telekom AG geht „back to the roots“ mit ihrer Markenpflege, trennt sich von ihren „Sub-Brands“ und will künftig in Deutschland nur noch unter dem schlichten Zeichen „T“ in Magenta wiedererkannt werden

Kommenden Monat gibt sich die Telekom einen neuen Markenanstrich und trennt sich im Zuge dessen von den Namen T-Mobile und T-Home. Damit wird die Deutsche Telekom AG ihre Angebotsmarken für Festnetz und Mobilfunk endgültig beerdigen. Die im Vorjahr eingeleitete Zusammenlegung der Festnetz- und Mobilfunksparte nimmt somit auch nach außen hin konkrete Formen an.

Entsprechende Pläne kündigte der Telekom-Vorstand Niek Jan van Damme heute beim Pressetag der CeBIT in Hannover an.

Marken- und Branding-Experten begrüßen den Schritt und Namens-Kehraus in Bonn und die Fokussierung auf das „Key Visual“ mit einem versal geschriebenen „T“ in Magenta.

Einzig die Geschäftskunden-Sparte T-Systems werde ihren Namen behalten, da sie kaum Kontakt mit Endkunden habe, so der Telekom-Manager beim Cebit-Pressetag in Hannover.

___________________________________

Cebit2010 banner techfieber

>> TechFieber LIVE bei der CeBit 2010 >> Alle Artikel zum „Schwerpunkt CeBit“ bei TechFieber

Begeistert von diesem Artikel? Follow us on Twitter!

Einen Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.