Internet-Video-Pionier Veoh am Ende – 70 Mio Dollar verzockt

Veoh Ende Internet Video

Große Hoffnungen setzte die ebenso junge wie aufstrebende Internet-Video-Bewegung in das Start-up Veoh Networks aus Los Angeles. Millionen an Venture-Capital (VC) hat die Firma von prominenten Medien- und Investment-Riesen wie Goldman-Sachs, Time Warner oder Spark Capital eingesackt und in der Szene jede Menge Vorschusslorbeeren bekommen.

Dennoch hat der äußerst umtriebige Veoh-Ceo und -Gründer Dmitry Shapiro nun alles verzockt.

Denn die Video-Portal-Firma aus Südkalifornien ist am Ende. Wie der „Wall Street Journal“-Blog-Ableger „AllThingsD“ vermeldet, hat der Youtube-Rivale alle Angestellten entlassen müssen. In den nächsten Tagen wird der Insolvenz-Antrag folgen. Rund 70 Millionen Dollar, also über 51 Millionen Euro verbrannt. Das Veoh-Haupt-Geschäftsmodell lag im Verkauf von Online-Werbung für Videoclips im Web.

veoh internet video playboy channel

___________________________________

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt Internet“ bei TechFieber

Begeistert von diesem Artikel? Follow us on Twitter!

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.