ST-Ericsson: Smartphones für 100 Euro

Noch im Sommer dieses Jahres soll es die ersten Smartphones mit dem U6715 Chipsatz zu kaufen geben, für sensationelle 100 Euro. Derzeit gelten Smartphones mit dem dreifachen Preis schon als Schnäppchen. Entwickelt wurde die Billig-Elektronik von ST-Ericsson, einem Joint Venture des Handyherstellers Ericsson und einem der grössten Halbleiterproduzenten des Planeten, STMicroelectronics.

Die Bauteile sind für eine Verwendung mit Android und anderen Linux-Dialekten gedacht, haben ein UMTS-Modem integriert und sollen mit einer üblichen 1000mA Batterie 7 Stunden Telefonieren oder 40 Stunden Musikhören ermöglichen. Nicht schlecht.

[Link]

Einen Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.