Superweitwinkel: Nikon AF-S NIKKOR 24mm 1:1,4G ED neues DSLR-Objektiv für Nikon-FX-Kameras

XXXXX Logo

Noch mehr neue Objektive von Nikon: Nach dem durchaus interessanten 16-35mm f4 Zoom-Objektibv stellt der japanische Fotoriese heute im Vorfeld der US-Fotomesse PMA auch noch das lichtstarke Weitwinkelobjektiv AF-S NIKKOR 24mm 1:1,4G ED vor.

Laut Hersteller sein das ein Objektiv, das „in seiner Klasse neue Maßstäbe setzt“. Das neue 24mm-Objektiv, entwickelt für die professionelle Reportage- und Landschaftsfotografie, bietet gemäß Nikon eine bahnbrechende Optik für die Nikon-Serie digitaler FX-Format-Spiegelreflexkameras.

Mehr Info und Pressemitteilung nach dem Seitenwechsel.

Düsseldorf, 9. Februar 2010 *** Wolfgang Göddertz, Marketing Manager der Nikon GmbH, kommentiert: „Trotz des Erfolgs von preisgekrönten NIKKOR-Zoomobjektiven wie dem AF-S NIKKOR 14-24mm 1:2,8G ED arbeiten viele Fotografen gerne mit der geringen Tiefenschärfe und dem hellen Sucherbild, das erstklassige lichtstarke Festbrennweiten bieten. Wir sind überzeugt, dass dieses Objektiv bei Fotojournalisten großen Anklang finden wird.“

Neue NIKKOR-Optik

Die einzigartige optische Konstruktion des AF-S NIKKOR 24mm 1:1,4G ED sorgt für eine höhere Bildqualität bei minimaler Verzeichnung und hervorragender Schärfe im gesamten Bildfeld, insbesondere bei offener Blende. Das neue optische System baut auf die einzigartige Nanokristallvergütung von Nikon, ED-Glaslinsen sowie asphärische Linsen. Das Ergebnis sind brillante, kontrastreiche Bilder mit minimaler Verzeichnung und Aberration. Die extrem hohe Lichtstärke von 1:1,4 und die abgerundete Irisblende mit neun Lamellen ermöglichen Aufnahmen mit dem einzigartigen NIKKOR-Bokeh.

Leise und robust

Das Objektiv ist mit einem eigenen Silent-Wave-Motor für reibungslosen und leisen Autofokusbetrieb ausgestattet. Die Nutzung von Magnesium als Werkstoff für viele Bauteile und die Abdichtungen gegen Witterungseinflüsse und Staub – auch am Bajonettanschluss – machen es robust und widerstandsfähig. Im Lieferumfang des AF-S NIKKOR 24mm 1:1,4G ED sind auch die spezielle, fest sitzende Gegenlichtblende HB-51 und ein Objektivbeutel enthalten.

Verfügbarkeit und Preis:

Das AF-S NIKKOR 24mm 1:1,4G ED ist voraussichtlich ab Mitte März 2010 zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 2.149,00 EURO im Handel erhältlich.

Technische Daten

Brennweite

24mm

Größte/kleinste Blende

1.4 / 16

Aufbau des Objektivs

12 Linsen in 10 Gruppen (mit zwei ED-Glaslinsen und zwei asphärischen Linsen; Nanokristallvergütung)

Bildwinkel

84° (61° bei Nikon DX format)

Anzahl der Blendenlamellen

9 (abgerundet)

Kürzeste Aufnahmedistanz

25cm

Filterdurchmesser

77mm

Durchmesser x Länge

Ca. 83 x 88.5mm

Gewicht

Ca. 620 g

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.nikon.de

Pressekontakt:

Grayling Deutschland GmbH

Birgit Rügert / Jan Leder

T. +49 (0)211 – 96 485 41

F. +49 (0)211 – 96 485 45

E-Mail: presse@nikon.de

Über Nikon

Nikon wurde 1917 in Japan gegründet. Heute ist das Unternehmen Weltmarktführer für digitale und Präzisionsoptik, mit einer starken Marktpräsenz rund um den Globus.

Mit seiner preisgekrönten Produktpalette, die Einsteigermodelle und professionelle digitale Spiegelreflexkameras, NIKKOR-Wechselobjektive und die COOLPIX-Reihe für Hobbyanwender umfasst, setzt Nikon regelmäßig neue Standards hinsichtlich Produktdesign und Leistung. Mittlerweile blickt Nikon auf mehr als 90 Jahre Erfahrung in der Fertigung zurück, und so ist es kein Wunder, dass die Marke für Fotografen auf der ganzen Welt zur ersten Wahl geworden ist.

2009 konnte Nikon zwei Meilensteine im Objektivbereich feiern: Zum einen ist das Unternehmen mit dem 50. Jubiläum des legendären F-Bajonetts für Spiegelreflexkameras der einzige Hersteller, der über so lange Zeit noch immer mit dem ursprünglichen Objektivanschluss arbeitet. Zum anderen wurde in diesem Jahr die 50-Millionen-Marke bei der Produktion der NIKKOR-Objektive erreicht. Beides zeigt, mit welcher Hingabe Nikon an der Qualität und Funktionalität seiner Produkte arbeitet, die Fotografen über Jahre hinweg treue Dienste leisten.

Nikon produziert darüber hinaus Geräte wie IC- und LCD-Stepper und -Scanner, Instrumente wie Mikroskope sowie Halbleiter-Prüfgeräte. Zur erweiterten Produktpalette zählen außerdem Sport-Optikgeräte wie Ferngläser, Entfernungsmesser und Fernrohre, Brillengläser und Überwachungsinstrumente. Nikon ist der einzige große Hersteller optischer Geräte weltweit, der nach wie vor jeden Schritt der Produktion von optischem Glas selbst steuert und durchführt. Auf diese Weise ist eine besonders gründliche Feinabstimmung möglich – das Ergebnis sind höchste Qualität und Leistungsfähigkeit.

Der konsolidierte weltweite Nettoumsatz lag im vergangenen Jahr bei 879.719 Millionen Japanischen Yen (ca. 6,37 Mrd. Euro) (Ende des Geschäftsjahrs: 31. März 2009). Nikon Corporation ist an der Tokioter Börse gelistet.
tf/mei/ddp
___________________________________

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt WiFi“ bei TechFieber

Begeistert von diesem Artikel? Follow us on Twitter!

Einen Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.