MikroNews: Google attackiert Twitter mit eigenem Micro-Blogging-Dienst für Gmail

TwitterKurznachrichten-Fieber mit dem „GZwitscher“: Wie das „Wall Street Journal“ heute in Berufung auf Insiderkreise berichtet, will der Web-Riese Google seinem kleinen Silicon-Valley-Nachbarn Twitter ans Leder: Am Googleplex, dem Hauptquartier der dauerbewegten „Googler“ im kalifornischen Mountain View, soll man einen eigenem Micro-Blogging-Dienst entwickelt haben, der Twitter das Leben schwer machen dürfte.

Den „WSJ“-Quellen zufolge soll der Kurznachrichtendienst  in den populären Google-Web-E-Mail-Dienst „Gmail“ (in Europa „GoogleMail“ genannt) integriert werden.

Die Neuerung könne bereits diese Woche vorgestellt werden. Google wolle auch seine Video-Plattform YouTube sowie die Foto-Site Picasa in den neuen Dienst einbinden.

Die schnellen Kurznachrichten sind ein Trend, der die Kommunikation imInternet immer stärker prägt. So wurde der stete Strom der „Updates“ immer wichtiger für die inzwischen rund 400 Millionen Facebook-Nutzer, die so über dasLeben ihrer Online-Freunde auf dem Laufenden bleiben. Twitter wuchs 2009 schnell und hat nach neuesten Schätzungen zwischen 25 und 30 Millionen Nutzer – die Zahlen gehen jedoch zum Teil weit auseinander.

Google ging bereits auf die Entwicklung ein: Twitter-Nachrichten tauchen inzwischen immer häufiger in Echtzeit bei Suchanfragen auf.


___________________________________

>> Alle Artikel zum „Schwerpunkt Twitter“ bei TechFieber

Begeistert von diesem Artikel? Follow us on Twitter!

No Responses

  1. Pingback: Heinkas DNs 9. Februar 2010
  2. Pingback: Zwitscherpresse 9. Februar 2010
  3. Pingback: Deutsche Blogs 10. Februar 2010

Einen Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.