Apfelgerücht: Neues iPhone 4GS ist größer als iPhone 3GS

iPhone 4G

Apples iPhone soll sich vergrößern. Zumindest will das der iPhone-Reparatur-Shop iResQ herausgefunden haben. Die Verantwortlichen behaupten, ihnen liege das Frontgehäuse des iPhone-3G-Nachfolgemodells vor. Auf mehreren Fotos werden Unterschiede zum aktuellen Apple-Smartphone 3GS präsentiert.

Das soll einmal die Länge des Geräts sein, das vermeintliche iPhone 4G soll ein viertel Inch (rund 0,64 cm) größer sein. Platz für neue Komponenten? Und dann zeigt iResQ noch auf, dass sich am oberen Rand des iPhones ein „spiegelähnliches Element” befinde, das ein neu ausgerichteter „Näherungssensor“ sein könnte. In der neuen Position könnten dem Sensor neue Funktionen zukommen, so die iResQ-Überlegung.

Ach, was wäre das Techie-Leben doch ohne Apfelgerüchte. Jetzt, wo das iPad präsentiert wurde, musste ja schleunigst neues Futter für Spekulationen gefunden werden. Zunächst mal bis zum WWDC im June, auf dem ein neues iPhone präsentiert werden könnte, wenn Apple denn für dieses Jahr eines in der Mache hätte. Wir bleiben also bis auf weiteres beim Konjunktiv und vielen Wenns.

[iResQ] [via]

No Responses

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.