[off-topic] Dominik Brunner kam laut Staatsanwalt einem Angriff zuvor

Die Staatsanwaltschaft München geht nach einem Bericht der «Süddeutschen Zeitung» (Dienstagausgabe) davon aus, dass Dominik Brunner auf dem S-Bahnsteig in Solln den ersten Schlag gegen einen seiner beiden späteren mutmaßlichen Mörder gesetzt hat. Brunner habe Markus Sch. mit der Faust im Gesicht getroffen. Damit sei der Manager aber nur einem unmittelbar bevorstehenden Angriff der beiden Jugendlichen zuvorgekommen, er habe sozusagen aus Notwehr gehandelt. Die Staatsanwaltschaft hat in ihrer gut 90seitigen Anklageschrift den Tod von Brunner in Solln am 12. September 2009 minutiös rekonstruiert. Den Ermittlern liegen dem Bericht zufolge Dutzende Zeugenaussagen vor.

Die beiden mutmaßlichen Täter Markus Sch., 18, und Sebastian L., 17, sind des Mordes angeklagt. Sie hätten sich für das Einschreiten Brunners zugunsten von vier Schülern rächen wollen, so der Vorwurf. Es sei Mord aus niedrigen Beweggründen.

tf/mei/ddp
___________________________________

Begeistert von diesem Artikel? Follow us on Twitter!

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.