Apple-Fieber: Der Mac führt die Windows-Konkurrenz vor

new-oct-2009 apple imac von techfever.

Die Zeiten, als Apple-Rechner ein Nischenprodukt waren, sind wohl gezählt. Schaut man sich die Verkaufszahlen von Apple-Macintosh-Rechnern der letzten Monate an, wird klar, dass Apple auch auf dem Desktop mehr und mehr in der seit nunmehr gut 20 Jahren dominierenden Windows-Domäne wildert.

So hat Apple im Oktober 2009 sämtliche Konkurrenten der PC-Branche in den Staaten vorgeführt: In der Desktop-PC-Sparte erzielte Apple laut der NPD Group mit Mac-Computern im US-Einzelhandel fast den selben Umsatz wie alle anderen Desktop-Computer-Hersteller (ergo mit dem Microsoft-Betriebssystem Windows) zusammengenommen.

Apples Desktop-Umsatzanteil ist in den Staaten binnen eines Jahres gemäß NPD Group von 33 auf 48 Prozent gestiegen.

Allerdings: Gegenwind dürfte vom neuen – wohlgemerkt vielgelobten – Microsoft-OS „Windows 7“ kommen. Das kam bekannntermaßen ja erst Ende des Monats Oktober auf den Markt – und konnte sich entsprechend kaum positiv auf die Oktober-Verkaufsstatistiken auswirken.

Lassen wir uns überraschen, wo Apple mit dem Mac am Ende dieses Monats nach dem seit jeher so wichtigen Weihnachtsverkauf steht.

Zum Thema:

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.