Rekord: Tesla Roadster schafft 501 Kilometer mit einer Ladung

Tesla-showfloor-MotorShowNetwork-NAIAS-mix-10058 by MotorShowNetwork.

Elektro-Flitzer auf Rekordfahrt: Der kalifornische E-Sportwagen Tesla Roadster hat seinen eigenen Reichweiten-(Welt-)Rekord verbessert und schaffte jetzt beim „The Global Green Challenge“ in Australien satte 313 Meilen, also 501 Kilometer mit einer Akku-Ladung.

Im April konnte der Tesla Roadster immerhin schon mal 241 Meilen mit einer Akku-Ladung zurücklegen.

Und nicht nur technisch geht es bergauf für den Elektro-Car-Pionier aus dem Silicon Valley – seit Sommer schreibt das Start-up auch schwarze Zahlen.

Die Öko-Flitzer-Spezialisten in San Mateo machten der Krise zum Trotz im Juli 2009 gute 20 Millionen Dollar Umsatz und eine Million Dollar Gewinn.

Die E-Roadster-Firma Tesla, an der seit Mai auch die Daimler AG mit zehn Prozent beteiligt ist, konnte im Juli 2009 die Rekordzahl von 109 Fahrzeugen ausliefern.

Die Plugin-E-Sportwagen von Tesla kosten um die 109.000 Dollar. Pro Stück, versteht sich.

Zum Thema:

2 Comments

  1. Sven Kammerer 17. Mai 2010
  2. longharry 18. Mai 2010

Einen Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.