Bundesverfassungsgericht gibt OK für Privatkopien von Musik-CDs

Bread and Butter - RATTEX by Dplanet::.

Entwarnung aus Karlsruhe: In Deutschland sind private Kopien von Musik-CDs weiterhin zulässig – das Karlsruher Bundesverfassungsgericht (BVG) wies heute eine entsprechende Klage von Musik-Labels als unzulässig zurück.

Die Begründung klingt kurios: Die Beschwerde sei nicht fristgerecht eingereicht worden. Das Gericht ließ aber offen, ob eine Novelle des Urheberrechts notwendig sein könnte, um das Eigentumsrecht der Musikindustrie nicht zu entwerten.

Denn die Entertainment-Wirtschaft macht die rasant fortschreitende Digitalisierung für schlechte Geschäfte verantwortlich. So rechnet etwa der Bundesverband der Musikindustrie vor, dass allein im Jahr 2008 2,5-mal so viele CDs gebrannt als bespielte Musik-CDs gekauft worden wären.

[Photo: CD-Cover „Bread and Butter“ von RATTEX /Dplanet ]

Einen Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.