[IFA] Hands-on mit der Nikon S1000pj Coolpix Kamera mit Projektor

/Nikon-Coolpix

Weltpremiere: Nikon zeigt auf der IFA einen Kamerawinzling mit integriertem Projektor. Das unter dem Namen Nikon COOLPIX S1000pj schon vorab angekündigte Kombi-Gerät schießt nicht nur scharfe Fotos, sondern schmeißt die Bilder ohne Zusatzauwand auch gleich an die Wand.

Möglich macht das ein eingebauter VGA-Projektor, der Diashows mit einer Diagonale von bis zu einem Meter realisiert. Die Projektor-Einheit arbeitet bei einem Abstand von 26 cm bis 2 m, woraus sich eine Bilddiagonale von 12,5 bis 100 cm ergibt. Der Projektor muss wie der gute alten Dia-Apparat manuell fokussiert werden. Der Akku soll bei Projektorbetrieb bis zu eine Stunde durchhalten. Projektionen sind also äußerst energiehungrig.

Wir sind deutlich überrascht, wie klein und handlich die COOLPIX-Newcomerin ist. Sie fühlt sich gut an, löst schnell aus. Fraglich bleibt, wie gut der Projektor unter Real-World-Bedingungen funktioniert.

Rundum ein ziemlich interessantes Konzept. Und wenn das Interesse am Nikon-IFA-Stand richtungsweisend ist, dann findet die S1000pj sicher zahlreiche Nachahmer.

Im Spätherbst soll die Nikon COOLPIX S1000pj zu haben sein.

[Foto-Gallerie] Nikon Coolpix S1000pj

[shared_nggallery id=30 count=12 width=140 height=140 url=http://www.techfieber.de/images]

__________________________

Zurück zum IFA-Special bei TechFieber.

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.