Fujitsu entwickelt sparsamere Netzteiltechnik

Bis zu 12 Prozent weniger Strom sollen Rechenzentren verbrauchen, sobald Fujitsu die neuen Netzteile serienreif hat. Derzeit noch in der Entwicklungsphase, sollen ab 2011 Server und ab 2013 auch Mobilrechner mit Netzteilen auf der Basis von Galliumnitrit-Transistoren ausgerüstet werden.

Konventionelle Siliziumtransistoren verbraten gerne mal ein Drittel der ihnen zugeführten elektrischen Leistung als Wärme, Fujitsus Neue nehmen sich mal ein Drittel davon, als ein Neuntel der Gesamtleistung. Und die Grösse der Netzteile soll ebenfalls erheblich abnehmen, was auch als gute Idee erscheint. Mehr davon!

[Link] [pic Fujitsu]

Einen Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.