Flash bald auch für Android

Grösstes Hindernis für die Ausbreitung des Google-Betriebssystems Android (zumindest fast) war seine fehlende Unterstützung von Flash. Also keine YouTube-Video. Und wofür sonst braucht man ein Massenmarkt-Netbook, also im Cafe zu sitzen und via WLAN grenzlustige Skateboardunfallvideos anzusehen?

Das soll jetzt anders werden (nicht das mit den Unfallvideos, sondern das mit dem Flash), weil Adobe Arbeit investiert und zusammen mit Handy-Hersteller HTC Flash auf Android portiert hat. Das neue HTC Hero Smartphone wird also sehr wohl in der Lage sein… aber das sagte ich schon weiter oben. Fortschritt ist bekanntlich durch nichts aufzuhalten.

[Link]

Einen Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.