Computer mit Handyvertrag: Die Netbook-Revolution

In anderen Ländern ist die Kombination von Netbooks und UMTS schon länger Standard, Mobilfunkanbieter haben die neuen Kleinstnotebooks fest in ihr Programm integriert. Hierzulande geht das erst zögerlich los. Ein Beispiel für eine gelungene Ausführung ist ein Asus EeePC 1003HAG (schwarz) mit integriertem UMTS-Modul:

Einfach SIM-Karte einlegen und los. Kostet im konkreten Fall und ab Ende der Woche 49,99 für das Rechnerchen, plus monatliche 15 für den drahtlosen Basisanschluss und eine Flatrate für z.B. 25 Euro. Das EEE 1003HAG ist ein “vollwertiges” 10inch Netbook mit der üblichen Bestückung: Atom 1,6 GHz, 1 GB RAM, 160 GB HD, XP. Angebliche Akkulaufzeit: Fünf Stunden.

Und endlich wird der Computer zum Konsumartikel, wie zuvor schon das Taschentelefon. Gut so. Die Preise dürfen dann gerne noch etwas runter.

[Link]

One Response

  1. Rudi 12. April 2009

Leave a Reply

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.