Bloß nicht Mathe oder Biochemie studieren. Wie es scheint, kommt bei Studenten mit natur- und strukturwissenschaftlichen Fächern das Sexleben nicht so recht in Schwung. Zumindest wenn man einer Tabelle zur Jungfäulichkeit von Studenten am Wellesley College glaubt, die zeigt, wie Studenten der verschiedensten Hauptfächer in Sachen Sex dabei sind. Jedoch: Computer-Nerds tanzen dabei ziemlich aus der Reihe. Zwar können sie mit Kunststudenten längst nicht mithalten, aber alle anderen Geeks bilden klar das Schlußlicht. Nur irgendwie wird man das Gefühl nicht los, dass zahlentreue Mathematiker eben einfach viel schlechtere Lügner sind als all die anderen Studenten. Oder?

[Link]