„Bahnsinn“: Focus-Auflage stürzt ab

Das ewig zweite deutsche Nachrichtenmagazin „Focus“ ist auf rasanter Talfahrt: Verkauften die Müchner Verleger von der Burda-Gruppe von der Ausgabe 51/08 (Titel: „Bahnsinn“) am Kiosk doch gerade mal knapp über 78.000 Exemplare. Dies markiert das schlechteste Verkaufsergebnis seit 1996.
Und das, obwohl die Deutsche Bahn AG dieser Tage schlicht nicht aus den negativen Schlagzeilen rauskommt: Im jüngsten Kapitel der „Bahnsinn“-Saga ruft nun eine breit angelegte Spitzelaktion des Unternehmens Datenschützer auf den Plan.

[Link]

Einen Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.