LifeStyleTech | Minimalistisch: Ein Blatt Papier als Lampenschirm

13. Januar 2016 | by Silvia Kling

Ein Blatt Papier als Lampenschirm: Minimalistische LED-Leuchte vom japanischen Design-Studio YOY

Minimalistischer geht’s wohl kaum. Alles, was das die Designer vom japanischen Studio YOY für den Lampschirm ihrer neuesten LED-Leuchte benötigen, ist ein Blatt Papier. Ganz schlicht weiß, schwarz oder schwarz-weiß gestreift – und das alles in A2.

Die Leuchte der YOY-Gründer Naoki Ono und Yuki Yamamoto nennt sich „Poster“ und lässt sich entsprechend einfach an der Wand befestigen, mit ein paar Klebetreifen oder Pins. Zudem ist der Lampenschirm ganz nach Geschmack in den verschiedensten Variationen umzusetzen – ein Poster ist schließlich denkbar einfach und bequem auszudrucken.

Ein Blatt Papier als Lampenschirm: Minimalistische LED-Leuchte vom japanischen Design-Studio YOY

Simpel, aber überraschend effektiv war bereits der Licht-Effekt, den das Designer-Duo mit dem Einsatz von OLED für die Leuchte „Peel“ erzielte: An der Ecke eines Raums platziert lässt das hauchdünne Flächenlicht den Eindruck entstehen, die Tapete löse sich von der Wand und gebe den Blick frei auf einen lichtdurchfluteten Raum dahinter.

Ein Blatt Papier als Lampenschirm: Minimalistische LED-Leuchte vom japanischen Design-Studio YOY

Ein Blatt Papier als Lampenschirm: Minimalistische LED-Leuchte vom japanischen Design-Studio YOY

Fotos: Yasuko Furukawa | Link: YOY | via SmartLight&Living.de

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , , ,

Antwort schreiben