TravelGeeks | Bluesmart: Koffer kann aus der Ferne geschlossen werden #Video

30. Oktober 2014 | by Silvia Kling

Bluesmart: Der erste smarte Koffer #Video

Nach Jahren des Innovationsstillstands in der Kofferbranche hat sich Bluesmart nichts Geringeres vorgenommen, als die Probleme des modernen Reisenden auf einen Schlag zu lösen. Dieser Koffer in Handgepäckgröße ist ein Alleskönner und so funktioniert’s: Vom Smartphone aus kontrolliert kann man mit der App auf verschiedene Funktionen zugreifen, die das Reisen komfortabler und sicherer machen.

So kann man zum Beispiel den Koffer aus der Ferne verschließen und öffnen, die App erkennt außerdem, wenn man sich weiter vom Koffer entfernt und verschließt dann automatisch. Ein weiteres praktisches Feature ist die eingebaute Waage, mit der einem angezeigt wird, ob man zu viel Gepäck für die jeweilige Fluggesellschaft hat. Zusätzliche Kosten für Gepäck oder stressiges Umpacken kann man so vermeiden.

Um sicher zu stellen, dass man auf der Reise nicht von der digitalen Welt ausgegrenzt wird, haben die Macher von Bluesmart eine Batterie eingebaut, mit der man das Smartphone oder den Laptop laden kann. Für die Jetsetter unter uns liefert Bluesmart Reisedaten in Echtzeit und zeigt zum Beispiel die gereisten Meilen, die angeflogenen Flughäfen und vieles mehr an. Um den Koffer schneller in Produktion gehen zu lassen, benötigen die Hersteller Unterstützung.

Wer die Kampagne unterstützt, kann den Bluesmart für 235 US-Dollar erstehen. Das ursprüngliche Funding-Ziel von 50.000 Dollar wurde bereits um ein Vierfaches überschritten, die Kampagne läuft bis 24. November.

+ Link: bluesmart-world-s-first-smart-connected-carry-on

Mehr bei TechFieber zum Thema: , , , , ,

Comment (1)

  1. […] vernetzte Koffer ist aus einer erfolgreichen Crowdfunding-Kampagne entstanden und kostet 329 US-Dollar. Lieferbar ist der Smart-Koffer ab Ende des […]

Antwort schreiben